Warum soll ich bloggen?

 

Generell gilt es festzuhalten, dass die persönliche Motivation, die eine Person oder ein Unternehmen zum Bloggen verleitet, verschieden sein kann. Es gibt eine Vielzahl von Gründen und Intentionen einen Blog zu errichten. Außerdem sollte man die Gründe für Privatpersonen von denen der Unternehmen differenzieren.  Selbstverständlich sind die Motive der Privatpersonen auch nach Berufsgruppen unterschiedlich.

1. Bloggen als Privatperson

2. Bloggen als Berufsgruppe

3. Bloggen als Unternehmen

 

1. Bloggen als Privatpersonen:

Der häufigste Grund für Privatpersonen mit dem Bloggen anzufangen ist der Spaß. Vielen Menschen macht es Spaß und bereitet Ihnen Freude über ihre Hobbies oder ihre persönlichen Erlebnisse, Erfahrungen und Gedanken zu berichten. Die Leidenschaft und das Mitteilungsbedürfnis sind dann die treibenden Kräfte.

Aber auch die monetäre Motivation, selbst Geld durch einen Blog zu verdienen wird oft genannt. Einige versuchen allerdings auch sich einen Namen zu erwerben um eigen verfasste Artikel zu Fachthemen, Romanen, Erzählungen oder ähnliches im Internet publik zu machen.

Durch die relativ einfache und vielfach auch kostenlose Möglichkeit sich einen eigenen Blog zu erschaffen, erfreut sich das Medium des Blogs einer wachsenden Beliebtheit. Zudem können auch politische oder gesellschaftliche Motive dazu führen, dass sich Leute dazu entschließen zu bloggen. Hier wäre bspw. das Motiv des Aufklärens zu nennen, etwa über einen selbstdefinierten oder allgemein anerkannten Missstand. Häufig kommen diese Personen aus Schwellenländern, die z.B. in China gegen die staatliche Zensur vorgehen wollen. Ein sekundärer Grund, der jedoch nicht zu unterschätzen ist, liegt in der Kommentarfunktion. Hierdurch ist es möglich einen Dialog mit den Lesern zu beginnen und ermöglicht so, dass Kennenlernen von Personen, die ähnliche Interessen teilen.

2. Bloggen als Berufsgruppe:

Hier sind vor allem Journalisten und Wissenschaftler zu nennen. Diese Berufsgruppen verfügen in der Regel über ein enormes spezifisches Fachwissen. Oft nutzen sie deshalb Fach-blogs um in ihrem Spezialgebiet über ein Thema zu berichten. Vor allem für das wissenschaftliche Arbeiten ist die Verwendung von Blogs hilfreich.

Zunächst erfordert das Verfassen von Blogs, hier speziell in Bezug auf Fach-blogs, eine fundierte Einarbeitung in das Thema. Zusätzlich stellt der Blog ein nützliches Medium dar um seine Gedanken und Ideen aufzuschreiben und zudem Anregungen oder Vorschläge von Lesern zu erhalten. Ein Blog kann auch hier dazu dienen, sein Expertenwissen zu offenbaren und so eine gewisse Anerkennung auf seinem Gebiet zu erhalten. Wesentlich ist auch die Möglichkeit einfach und kostenlos den Umgang mit Social Media zu erlernen.

3. Bloggen als Unternehmen:

Die Motivationen für Unternehmen sich dem Medium des Bloggens zu bedienen sind selbstverständlich nicht auf Spaß und Wissensakkumulation beschränkt. Hier liegen in jedem Falle die monetären Motive im Vordergrund. Blogs können bspw. aufgrund oder im Falle einer gewissen Beliebtheit einen Anstieg der Webseitenbesucher, Twitter-Follower und zu mehr Anfragen von Interessenten führen.

Zusätzlich können regelmäßige Blogaktivitäten durch Inbound-Links (SEO) zu einer besseren Suchmaschinen Indexierung führen. Unternehmen ist die Einrichtung eines Corporate Blogs zu empfehlen, da sie im Bereich des Online-Marketing nützlich sind. Nachweislich können Blogs die Kaufentscheidungen beeinflussen. Allerdings können auch unabhängige Blogs, wie etwa Produkttest-Blogs, im Falle einer positiven Bewertung zur Kaufsteigerung führen.

Wesentlich ist aber auch, dass Blogs sowohl die Kompetenz des Unternehmens demonstrieren können und zu einer erhöhten Sichtbarkeit im Internet führen. Auch für die Kundenbindung können Blogs sinnvoll sein, da sie den direkten Dialog fördern. Bloggen wird heute als Teil der Online-Präsenz von Unternehmen verstanden. Außerdem können Bloginhalte durch Videos und Bilder ergänzt werden.